Integration durch Sport

 

………. IST PRAXIS BEIM SIEVERSHÄGER SPORTVEREIN 1950

Der SSV 1950 hatte schon in der Zeit vom Januar bis Juni 2016 eine aktive Integrationsarbeitfür die 140 Flüchtlinge im Ziegenkrug Sievershagen geleistet.

So trainierten 20 Kinder und Jugendliche in den Altersgruppen A bis F unter der Leitung unserer Übungsleiter mehrmals in der Woche.

Für zwei Kinder (Afghanistan und Syrien) der D-Junioren wurde vom Landesfußballverband eine Spielgenehmigung eingeholt, beide Jungen spielten gut und erfolgreich im Punktspielbetrieb.

30 erwachsene Asylsuchende trainierten zweimal pro Woche in Lambrechtshagen und in Bargeshagen.

Nach dem die Gemeinschaftsunterkunft Ziegenkrug zum Ende Juni geschlossen wurde, setzte der SSV 1950 ab September 2016 seine Integrationsbetreuung in der Bonhoefferstraße 16 fort.

Es gibt in der früheren DDR-Schule einen Rasenplatz und eine Sporthalle.

In der Schule wohnen ca. 180 Flüchtlinge, und der Integrationsbeauftragte Gerd Runge trainiert immer Dienstags       30 Kinder, wovon auch stets ca. 15 – 20 Kinder (Mädchen und Jungen)  am Training teilnehmen.

Die Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren sind sehr aktiv, manchmal überaktiv, sie haben einen Riesenspaß.

Sportfreund Runge beginnt die Erwärmung immer mit einigen spielerischen Teamwettkämpfen, doch der Ruf nach dem Fußballspiel ist unüberhörbar. Und so kommen die Kinder immer zu ihrem Recht.

Der Trainer unserer jetzigen E-Jugend Nico Schirmacher sucht zahlenmäßige Verstärkung, und so werden Nico und Gerd in Kürze mit der Sichtung der potenziellen Altersklasse beginnen.

Die Zielstellung ist die Teilnahme am offiziellen Trainingsbetrieb und die Spielberechtigung von zwei bis drei Kindern für die laufende Punktspielsaison.

dsci0325

Lambrechtshagen, den 13.11.2016

Gerd Runge 

Integrationsbeauftragter des SSV 1950

Rückblick Juli 2016: Die Sievershäger B-Junioren sammeln internationale Erfahrungen

Am 25. Juli 2016 startete die Reise für 18 Spieler und 2 Trainer nach Hjorring in Dänemark. Laut Information nahmen an diesem Turnier 1500 Teams aus 42 Nationen teil. Schon bei der Ankunft waren alle fasziniert von dieser Menschenmenge. Fußballer und Fußballerinnen wohin man sah. Geschlafen wurde teamweise in Klassenräumen der zahlreichen Schulen in Hjorring. Eine super Organisation machte dieses Turnier einfach nur perfekt. So endete der Anreisetag mit Freizeit für alle auf dem Turniergelände.
Mit einer neuen Spielerkluft ging es dann am 2. Tag los zum ersten Spiel. Leider haben sie es verloren gegen Flint Tonsberg ( 1:2 ). Am Abend durften die beiden Trainer dann an einer gemütlichen Veranstaltung für alle Betreuer teilnehmen.
Tag 3 begann etwas früher, denn heute standen zwei Spiele auf dem Plan. Morgens gegen Eide Og Omegn. Leider auch verloren und außerdem überschattet mit einem Schlüsselbeinbruch von Tim Ole Grambow. Sie fanden nach einem Gegentor einfach ihre Motivation nicht wieder. Beim zweiten Spiel des Tages hielten sich die Trainer mal aus der Planung raus und die Spieler sollten alles allein in die Hand nehmen. Gefiel ihnen so ja ganz gut, aber sie merkten auch dass es nicht mit eins zwei Organisationen abgetan ist. Sie spielten gut, aber leider fiel auch dieses Ergebnis ins Wasser, verloren. Im wahrsten Sinne des Wortes, es regnete das ganze Spiel über. Aber… aufgeben gibt es nicht !!!
Tag 4, es gab immer noch eine kleine Chance weiterzukommen, deshalb war die Motivation der Jungs heute morgen auch sehr hoch.
“ Wer kämpft kann verlieren – Wer nicht kämpft, hat schon verloren ! “
Mit diesem Spruch im Hinterkopf gewannen sie dieses Spiel im Elfmeterschießen. Das war so spannend, daß sogar die Trainer kurz den Überblick verloren und das Spiel frühzeitig beenden wollten, aber die konzentrierten Spieler behielten den Überblick 😉
So kam es noch zu einem weiteren Spiel an Tag 3. Doch leider ging es mit dem Erfolg nicht weiter. Somit war das Turnier hier beendet.
Für alle Jungs und auch die Trainer war es auf alle Fälle eine riesen Erfahrung und auch super viel Spaß, denn außer dem Fußball stand für alle Teilnehmer dieses Turniers in der abendlichen Freizeit immer ein Discobesuch auf dem Plan, natürlich freiwillig 😉 Auch das sind teambildende Maßnahmen. So ging es für alle an Tag 5 nach hause.
Es war auch für mich als mitreisende Mutti eine tolle Reise. An alle Jungs und Trainer ein Kompliment und macht weiter so !!!

Einen kleinen Einblick bekommt ihr hier.

Große Aufregung bei unseren „kleinen“

Nach einer langen Wartezeit, erfüllte sich für unsere Lütten ein lang ersehnter Wunsch!

„Endlich neue Trikot´s“

Die Ospa, mit Unterstützung des Landrates Herr Sebastian Constien, hatte sich bereit erklärt, diesen Wunsch zu erfüllen. Am Sonntag ( 18.09.2016 ) früh, noch vor dem Aufstehen, war es nun endlich soweit. Herr Rony Susa ( Ospa ) und der Landrat Herr Sebastian Constien übergaben unseren Kindern der E-Jugend einen neuen Trikotsatz und gaben die besten Wünsche für die bereits laufende Saison. Der Sievershäger SV 1950 e.V. kann sich dem nur anschließen und möchte sich auf diesem wege noch einmal bedanken.

Der Vorstand

img_7257

GESUCHT

Wenn du oder deine Eltern Interesse haben dann meldet euch einfach hier

Saisonstart

Nachdem die neue Saison für die Herren-Mannschaften und die A-Junioren bereits vor einigen wochen begonnen hat, ist es nun dieses Wochenende soweit und die restlichen Nachwuchsteams ziehen mit ihren ersten Punktspielen nach!

Über die Ergebnisse halten wir euch HIER auf dem laufenden.

Wir wünschen allen Mannschaften des Sievershäger SV 1950 e.V. eine erfolgreiche Saison.

Übungsleiter gesucht

Der Sievershäger SV 1950 e.V. sucht fortwährend neue qualifizierte Übungsleiter für den Kinder-, Erwachsenen- und Seniorensport.

Wenn du Freude am Sport sowie am Umgang mit Menschen hast, verantwortungsbewusst, flexibel und teamfähig bist, kannst du in unserem Verein

-> als Trainer/Trainerin oder

-> als Übungsleiter/Übungsleiterin tätig werden.

Idealerweise besitzt du eine Trainerlizenz und hast Erfahrung als Trainer bzw. Übungsleiter.

Wenn du teil unserer großen „Grün/Weißen“ Familie werden möchtest dann

Bewerbe dich jetzt

werde Schiedsrichter

Werde aktiv, unterstütze den SSV, werde Schiedsrichter!

Werde Schiedsrichter/in! – Bewerbungen jederzeit möglich!

Du kannst nicht Halten wie Neuer oder Passen wie Reuß, kein Problem!
Als Schiedrichter kannst Du den Ballsport auf eine neue Weise kennenlernen,
Dich fit halten und mit Ehrgeiz und Leistungsbereitschaft Spielklassen erleben, die Du
als einer von Elf auf dem Feld wahrscheinlich nicht erreichen kannst. Lass Dich nicht abhalten, selbst wenn Du noch aktiv Fussball spielst, beides ist miteinander kombinierbar.
 
Eigenständige Entscheidungen treffen, Durchsetzungsvermögen zeigen und
Verantwortung übernehmen, das ist genau Dein Ding?
Dann werde Schiedsrichter und erlebe selbst, wie Dein neues Hobby das Selbstbewusstsein stärkt!
 
Die Schiedsrichterabteilung des …SSV… ist immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern!
Ganz egal ob mit vorhandener Schiedrichterlizenz oder ohne. Alle interessierten Mädchen und Jungen
ab 14 Jahren können bei uns ihren Schiedsrichterschein machen.
 
 

Das solltest Du mitbringen:

– mindestens 14 Jahre

– Zuverlässigkeit

– Teamfähigkeit

– Interesse am Fußball

– Einsatzbereitschaft für regelmäßige Spielleitungen

– Spaß am Umgang mit anderen

Werde aktiv, unterstütze den SSV, werde Schiedsrichter!

Das wird Dir geboten:

– Übernahme der Ausbildungskosten für den Anwärterlehrgang, kostenlose Schiedsrichterausstattung, Beitragsbefreiung

– Spiel- und Trainingsmöglichkeiten in allen Altersklasse

– Betreuung durch erfahrene Schiedsrichter bei den ersten Spielleitungen

– Ansprechpartner im Verein bei Problemen

– Aufbesserung des Taschengeldes durch Spielleitungen

Bei Fragen rund um die Schiedsrichterei, stehen wir dir gerne zur Verfügung.

Bewerbe dich jetzt