Aus im Landespokal….

Landespokal Halbfinale:

                                                                                                                                                                                                                           Aus ! nach Elfmeterschießen hieß es am Freitag Abend, nach einem großartigen Spiel unserer 1. Herren Mannschaft. Von Beginn an waren die Hausherren Spiel bestimmend und setzten immer wieder gefährliche Angriffe, mit vielen Tor Möglichkeiten. Von PSV war nicht’s zu sehen und so kann ich aus meiner Sicht auch keine nennenswerte Tor Chance für den Gegner notieren. In großartiger Manier geht der SSV völlig verdient mit 2:0 in die Pause, was die Zuschauer bei nass kalten Wetter sehr zufrieden stimmte.(1:0 Kevin Zeller;2:0 Paul Langer) Nach der Pause spielte sich viel im Mittelfeld ab und der SSV nahm das Tempo raus. Völlig unnötig und über motiviert leitete der Schiedsrichter in der 54. Minute die Wendung ein und stellte unseren Innenverteidiger Paul Kuchel mit gelb-rot vom Platz, welcher auch nur mit Unverständnis auf diese Entscheidung reagieren konnte. Schon in Hälfte Eins erhielt Paul Kuchel vom ansonsten gut pfeifenden Schiri den gelben Karton für eine Aktion gegen den Ball aber nicht gegen den Gegner. Wohl gemerkt es wäre wenn, dann erst sein erstes Foul gewesen und auch die Zuschauer sahen keinerlei Tätlichkeit ! Somit also das zweite Foul in Hälfte Zwei, wieder keine besondere Härte geschweige denn ein Foul und der Schiri erteilte gelb-rot. Dannach kämpften unsere Männer bärenstark und hielten den PSV vom Tor weg. Durch ein .. zwei Szenen hatte der SSV sogar die Möglichkeit die Führung auszubauen. Die einzige Gefahr die vom PSV an diesem Abend ausging, waren die weiten Pässe auf den Spiel- und Lauf starken links Außen, welcher dann auch mit einer Einzelaktion den Anschlusstreffer aus dem Nichts erzielte. Dannach immer wieder die gleichen Bilder Kampf auf der einen Seite Krampf auf der anderen. Der PSV fand einfach keine Mittel. Nach wie vor lief alles über links beim PSV, was sich als äußerst glücklich für den PSV rausstellte. Der Ausgleich 7 Minuten vor Schluss und völlig unverdient bescherte dann den Gästen die Verlängerung. Doch ungebrochen Kampf stark und in Unterzahl legte der SSV gleich wieder los und netzte durch Paul Langer, der sein zweites Tor erzielte erneut zur Führung ein. Jetzt war tatsächlich nicht mehr viel vom PSV zu sehen und der SSV hatte die große Chance den Deckel drauf zu machen, verpasste dies aber. Auch hier meinte der Schiedsrichter die Partie bis zur 122 Minute laufen zu lassen und so kam der Gegner wieder über links zur letzten Möglichkeit und traf mit dem Schlusspfiff zum Ausgleich. Das Ergebnis des Elfmeterschießens kennt ihr, na klar waren unsere Männer nach 50 Minuten in Unterzahl entkräftet und so ging der Kampf mit 5:7 verloren.                                 Wir aber sagen Danke für das großartige Spiel unserer Mannschaft. Ein Klassenunterschied war nicht erkennbar, im Gegenteil unsere Männer kontrollierten selbst in Unterzahl Spiel und Gegner, welcher seinerseits sehr sehr glücklich in das Finale einzieht.                                                                                                                                                          Weiter so SSV !!

….. dies schrieb für euch J. Rohde als Zuschauer und Co-Trainer der 2. Herren des SSV